Stadtplan-Muenchen.com

Fahrradfahren in München

Fahrrad als Hauptverkehrsmittel

Es gibt gute Gründe, warum man in München auf’s Rad umsteigen kann.
Wie überall ist die Entscheidung für das ökologischste aller Verkehrsmittel gleichzeitig eine Entscheidung für die eigene Gesundheit. Radfahren ist eine optimale Bewegungsform, um Körper und Kreislauf fit zu halten. Außerdem ist ein Radfahrer in München auf einer Strecke bis zu 5 km in der Regel schneller als ein Autofahrer bzw. ein Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel.

Gründe, die häufig gegen das Radfahren sprechen, sind die mangelnde Sicherheit für den Radfahrer, die schwierige Orientierung und der Smog auf den Straßen. In München können solche Bedenken allerdings leicht zerstreut werden, denn die Stadt hat sehr viel zur Durchsetzung des Fahrradverkehrs getan.

Radverkehrsnetz München

Radfahrer finden in München ein eigenes Verkehrsnetz vor, das folgende Service-Elemente für den Radfahrer anbietet.

Radlnetz München
Rund 1.200 km gekennzeichnete Radwege bilden das „Radlnetz München“. Auf Autostraßen sind Radfahrer durch eine eigene Spur vor dem Autoverkehr geschützt. Darüber hinaus sind viele Wege jenseits der Autoverkehrsstraßen speziell für den Fahrradverkehr erschlossen worden.
Das Radlnetz ist ähnlich einem Spinnenetz aufgebaut. Seinen zentralen Punkt hat es am Marienplatz. Von hier gehen 14 Radrouten strahlenförmig in die Außenbezirke der Stadt. Dieses Sternsystem wird durch zwei Ringrouten, dem inneren und äußeren Radlring, miteinander verbunden. An einigen Strecken wird derzeit noch gearbeitet.

Wegweisungssystem
Weiße Schilder mit grüner Schrift ermöglichen Radfahrern in München eine ebenso leichte Orientierung durch das Radlnetz wie sie Autofahrer durch Verkehrsleitsysteme haben. Auch das Wegweisungssystem wird immer weiter ausgebaut und sukzessive vervollständigt.

Digitales Kartenmaterial
Ein umfangreicher Onlineservice ermöglicht den Download von Kartenmaterial. So gibt es für jede der 14 Fahrradrouten, die am Marienplatz starten, eine eigene Karte. Alle zusammen genommen ergeben einen nahezu vollständigen Kartensatz für München.
http://www.muenchen.de/verticals/Mobilitaet/Fahrrad/Fahrradnetz

Online-Routenplaner
Münchner und ihre Gäste finden ein „Radler-Navi“ im Internet. Einfach Start und Ziel eingeben und der Münchner Rad-Routenplaner schlägt Ihnen eine Tour vor, die alle vorhanden Radwege berücksichtigt. Dabei können Sie vorab wählen, ob sie nach der schnellsten Route suchen wollen oder nach einer Tour, die möglichst nur die grünen Radwege nutzt.
http://www.muenchen.de/verticals/Mobilitaet/Fahrrad/Fahrradnetz

Kombination von Rad und MVV
Lange oder besonders verkehrsreiche Strecken können auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln überbrückt werden. Dabei zahlt man für die Fahrradmitnahme einmalig eine Tageskarte von 2,50 €, die dann auch mehrmals genutzt werden kann, z.B. für die Hin- und Rückfahrt.

Sightseeing mit dem Rad

Selber fahren

„Spurwechsel München“ bietet Sightseeing-Touren per Fahrrad. Die thematisch gestalteten Touren sprechen jede Interessenlage an. So gibt es die BierTour, die FussballTour, die IsarTour und die TheaterTour. Ein Fahrrad kann beim Anbieter ausgeliehen werden.
http://www.spurwechsel-muenchen.de/

Sich fahren lassen

Wer das ökologische Rad prinzipiell bevorzugt, aber keine Lust hat selbst zu fahren, ist bei Rikscha-Mobil herzlich willkommen.
Beim selben Anbieter gibt es noch eine ungewöhnliche Tourvariante. Die Fahrradgemeinschaft auf dem Conference-Bike. Bis zu sieben Personen können mitfahren. Einer lenkt, alle strampeln und diskutieren darüber, wohin es als nächstes gehen soll. Ein echter Gaudi.
http://www.rikscha-mobil.de/index.php?id=14

Tourist auf Rädern

Mit dem Segway-Mobil müssen Sie nicht mal mehr strampeln. Einfach drauf stellen, Knopf drücken und Sie rollen los und ihrem City-Tourführer hinterher, der auch weiß, wo es sich am schönsten entlang rollen lässt.
http://segwaytour-munich.de/index.php?lang=de

Radtouren in und um München

MVV-Radl-Touren

Auch der Münchner Verkehrsverbund macht sich stark für den Freizeitradsport. Das Unternehmen hat 25 Radtouren zusammen gestellt, die alle von einem bestimmten U- bzw- S-Bahnhof gestartet werden und auch wieder im öffentlichen Verkehrsnetz ankommen.
Alle Tourenvorschläge sind online einsehbar, ausführlich beschrieben und mit Radkarten zum Download versehen. Ein zusätzlicher Vorzug: Viele der Touren lassen sich miteinander kombinieren.
Hier geht’s zum Radlvergnügen des MVV:
http://www.mvv-muenchen.de/rad

RadlRing

Rundum München zieht sich ein geschlossener Ring in Form eines Radweges. Er umfasst 135 km, mit Abstechern sogar 170 km und lässt sich auch gut auf mehrere Tagesstrecken aufteilen.
Eine Broschüre RadlRing München ist im Handel erhältlich.
Bei Amazon unter folgendem Link:
http://www.amazon.de/RadlRing-München-75-000-Radwanderkarte

Online können Sie sich auch auf folgender Seite über den RadlRing informieren.
http://www.pv-muenchen.de/aktuell/diskuss

Bayernnetz für Radler

Als Urlaubsregion Nummer Eins in Deutschland hat Bayern natürlich eine Vielzahl sorgsam aufbereiteter Radwanderwege zu bieten. Das Bayrische Staatsministerium hat eine eigene Homepage für Radwanderer ins Netz gestellt, auf jeder Radwanderweg ausreichend beschrieben wird. Für eine Tour kann man sich die Tourenbeschreibung und entsprechendes Kartenmaterial ausdrucken. Die Gesamtkarte des Bayernnetzes kann man sich außerdem kostenlos zusenden lassen.
http://www.bayerninfo.de/vib/bike/showBike.do

Fahrrad mieten

Sie haben spontan Lust, auf’s Rad zu steigen? Kein Problem, in München gibt es ja die Callbikes der Deutschen Bahn. Und das sogar in großer Anzahl, denn das Konzept hat sich in der Isar-Stadt sehr erfolgreich durchgesetzt. In München wird das Flex-System angewendet. Die Kunden können das benutzte Fahrrad an jedem beliebigen Stellplatz innerhalb des Innenstadtrings abstellen. Wer gerade ein Fahrrad sucht, findet es über die interaktive Karte im Internet oder einfach, indem er die Augen aufmacht.

Für die Benutzung muss man als Call a Bike Kunde online angemeldet sein.
Kurzentschlossene haben auch die Möglichkeit, sich telefonisch anzumelden. Hier jedoch nur in der Zeit von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr unter der Rufnummer:

07000 5225522  (12,6 ct./min.)

http://www.callabike-interaktiv.de/kundenbuchung


© 2017 BDP GmbH - M. Karpenko Fahrradverleih - Fahrradtouren - Fahrradfahren in München
Alle Angaben wurden nach bestem Wissen zusammengestellt, sind aber ohne Gewähr!
BDP GmbH BDP GmbH BDP GmbH BDP GmbH